SAEK

Die Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK) sind eine Initiative der sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) und bieten jedem die Möglichkeit, eigene Beiträge in den Bereichen Hörfunk, Fernsehen und Multimedia zu erstellen.
In den SAEK-Studios in ganz Sachsen lernen die Interessierten zugleich den verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit den Medien. Die Angebote der SAEK sind sehr vielfältig.

Für Einsteiger bilden die regelmäßig angebotenen Einführungskurse eine gute Grundlage, um erste Medienerfahrungen zu sammeln und einfache Audio- und Video-Beiträge zu produzieren.
Für Kitas, Schulen, Vereine und kulturelle Einrichtungen sind die SAEK ein kompetenter Praxis-Partner bei der Medienerziehung und -kompetenzvermittlung.
Unter fachkundiger pädagogischer Anleitung entstehen Projekte aller Art wie Werbespots, Handyfilme, Photos oder Hörspiele.

Wer regelmäßig mit Mikrofon und Kamera arbeiten möchte, erhält in den Redaktionsteams die entsprechende Übung und Praxis.
Alle Kurse und Projekte finden sowohl in den technisch gut ausgestatteten Studios als auch, je nach Bedarf, bei den Teilnehmern vor Ort statt.
Gelungene Beiträge und Sendungen werden regelmäßig im SAEK-Webradio und in lokalen und regionalen Fernseh- und Hörfunkprogrammen in Sachsen gesendet.
Weitere SAEK-Studios befinden sich in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Bautzen, Görlitz, Zwickau, Plauen.

Die FAM betreibt im Auftrag der SAEK Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH seit 1997 SAEK-Projekte. Aktuell den Standort in Riesa